Liebe Besucherinnen und Besucher

Willkommen auf meiner Seite. Sie finden hier Informationen zu meinem politischen Engagement als Einwohnerrat und Grossrat sowie zu meiner Arbeit als Historiker.

Buchcover

Am 18. Juli 2018 erscheint meine Dissertation Widerstandsvorbereitungen für den Besetzungsfall. Die Schweiz im Kalten Krieg im NZZ-Libro-Verlag.

Das Schwergewicht liegt auf den Vorbereitungen, die im Rahmen des Projekts 26 („P-26“) getroffen wurden.

Weitere Informationen


NZZaS

NZZ am Sonntag, 15. Juli 2018

Die Berichte über P-26 erschütterten 1990 die Schweiz. Im damaligen politischen Klima wurde aus der Widerstandsorganisation für den Besetzungsfall schnell „eine private Geheimarmee“ – auch mithilfe einer parlamentarischen Untersuchungskommission. Der Befund war falsch.

Lesen Sie hier weiter (Link zur NZZ am Sonntag)

SRFTagesschau

Tagesschau vom 15. Juli 2018

Die Tagesschau von SRF griff am Sonntagabend den Artikel in der NZZ am Sonntag auf.

Link zum SRF Mediaplayer


Medien

Bundesrat veröffentlicht geschwärzten Cornu-Bericht

27 Jahre nach seiner Erstellung veröffentlicht der Bundesrat nun ein geschwärztes Exemplar des Originalberichts Cornu. Es handelt sich dabei um eine Fassung, die 1991 mit „X“ eingeschwärzt wurde und zur Veröffentlichung vorgesehen war. Der Bundesrat war jedoch dagegen und publizierte nur eine stark gekürzte Fassung. Beim nun veröffentlichten Dokument wurden (fast) alle Namen geschwärzt ungeachtet des Umstandes, dass es sich um Namen handelt, die aufgrund ihrer Funktion im Staatskalender aufgeführt waren. Die Veröffentlichung ist positiv zu werten und trägt hoffentlich zu einer sachlichen Diskussion bei.

Medienmitteilung des VBS inkl. Link zum Dokument

Medien

Medienberichte zur Veröffentlichung

Die Veröffentlichung des anonymisierten Berichts Cornu führte zu zahlreichen Artikeln in den Schweizer Tageszeitungen. Tages-Anzeiger und Blick haben sich bei mir um eine Stellungnahme bemüht.

Bericht im Tages-Anzeiger

Bericht im Blick

Bericht in der NZZ

Der Bericht Cornu ist eine Fundgrube für Historiker, da er zahlreiche Auszüge aus Dokumenten enthält, die heute nicht mehr auffindbar sind. Der Untersuchungsrichter Pierre Cornu hat sehr gewissenhaft die Beziehungen abgeklärt udn viele Fakten zusammengetragen. Das ist klar eine Stärke des Berichts. Eine Schwäche stellen gewisse Beurteilungen dar, die teilweise an der Realität vorbeigehen.

Hier geht es zum Leserbrief


Dokfilm im Schweizer Fernsehen

Am 21. März 2018 strahlte SRF die deutschsprachige Fassung des RTS-Dokfilms unter dem Titel „Die Schweizer Geheimarmee P-26“ aus. Der RTS-Film wurde etwas bearbeitet und durch ein zusätzliches Statement von mir zu den fehlenden Akten der Cornu-Untersuchung ergänzt.

Link zum Beitrag

Politische Arbeit

Postulat im Grossen Rat

Die Seebli-Kreuzung ist mehrmals am Tag überlastet. Der ÖV hat Schwierigkeiten seinen Fahrplan einzuhalten und teilweise gibt es einen gefährlichen Rückstau in die Autobahn-Ausfahrt. Der Kanton und das Bundesamt für Strassen (Astra) sind zum Handeln aufgefordert, bevor neue Zuflüsse realisiert werden. Zusammen mit fünf Grossrätinnen und Grossräte aus dem Bezirk Brugg habe ich deshalb ein Postulat eingereicht.

Zum Postulat und der Antwort des Regierungsrates

Zum Artikel in der Aargauer Zeitung


Bild

Interview in der Tagesschau vom 6. März 2018

Der Ständerat debattierte über den Jahresbericht der Geschäftsprüfungsdelegation, welche auf der Suche nach den verschollenen Akten der Untersuchung Cornu ist. Gemäss Bericht der GPDel geht es um sieben Bundesordner und 20 Sachdossiers, das heisst um die Einvernahmeprotokolle von Pierre Cornu sowie um Akten in Zusammenhang mit der Ausbildungszusammenarbeit zwischen der Schweiz und Grossbritannien auf dem Gebiet der Widerstandsvorbereitungen für den Besetzungsfall.

Link zum Beitrag

Politische Arbeit

Leserbrief zur Fusionsabstimmung

Am 4. März 2018 entscheiden die Stimmberechtigten von Brugg und Schinznach-Bad über den Zusammenschluss der beiden Gemeinden.

Hier geht es zum Leserbrief


10vor10_2

Interview in der Sendung 10vor10 vom 6. Februar 2018

Das VBS sucht nach verschwundenen Akten einer Adminstrativuntersuchung aus dem Jahre 1991. Derzeit scheint nur klar zu sein, dass sie nicht im Bundesarchiv aufzufinden sind. Die Untersuchung ging seinerzeit der Frage nach, ob es zwischen der schweizerischen Widerstandsorganisation Projekt 26 und ausländischen Organisationen mit ähnlicher Zielsetzung Verbindungen gab. Der Untersuchungsrichter Pierre Cornu kam eindeutig zum Schluss, dass es keine Verbindungen zu ausländischen Organisationen gab.

Link zum Beitrag

Medien

Bericht in der NZZ am Sonntag, 4.2.18

Am 3. Februar berichtete der Tages-Anzeiger über die verschollenen Akten der Administrativuntersuchung Cornu. Da es sich hier um mein Dissertationsthema handelt, wurde ich von der NZZ am Sonntag zu meiner Einschätzung befragt.

Beitrag in der NZZ am Sonntag vom 4. Februar 2018


rts5

Il était une fois l’armée secrète suisse

Am 21. Dezember 2017 strahlte das Westschweizer Fernsehen RTS 1 im Rahmen der Reihe Temps présent einen Dokumentarfilm über die schweizersichen Widerstandsvorbereitungen für den Besetzungsfall aus.

Zum Film

Politische Arbeit

Einwohnerratssitzung vom 1. Dezember 2017

Am 1. Dezember 2017 diskutierte der Brugger Einwohnerrat über den Fusionsvertrag zwischen Brugg und Schinznach-Bad. Lesen Sie hier mein Votum

Weiterlesen


 

Politik

Glanzvolle Wiederwahl in den Einwohnerrat

Vielen Dank für die 1’475 Stimmen und die glanzvolle Wiederwahl als Einwohnerrat.

Offizielle Wahlresultate der Stadt Brugg

Politik

Glanzvolle Wiederwahl in den Grossen Rat

Seit mehreren Jahren darf ich mich auf lokaler und kantonaler Ebene für unser Gemeinwesen einsetzen. Ich freue mich deshalb über meine Wiederwahl und das sensationelle Resultat von 4318 Stimmen! Herzlichen Dank für die Unterstützung und das Vertrauen.

Offizielle Wahlresultate des Kantons Aargau


Medien

Berechtigte Sorgen um eine gute Bildung

Der Regierungsrat steht vor der schwierigen Situation, dass in den vergangenen Jahren die Ausgaben stärker angewachsen sind als die Einnahmen. Um die Finanzen ins Lot zu bringen, schlägt er nun verschiedene Massnahmen vor, darunter auch Kürzungen im Bildungsbudget. Eltern, Lehrpersonen und Lehrmeister machen sich nun Sorgen über die Auswirkungen der vorgeschlagenen Sparmassnahmen – zu Recht.

Weiterlesen

Medien

Die SBB darf den Bahnhof Brugg nicht umfahren

Die SBB planen im Zuge des Ausbauschrittes 2030 einen neuen Eisenbahntunnel im Kanton Aargau zu bauen. Die Region Brugg muss aufpassen, dass die Aaretallinie dann nicht einfach zu einer Güter- und Reginalverkehrlinie degradiert wird. Der Kanton Aargau muss sich bei den SBB dafür einsetzen, dass die Bahnhöfe Brugg und Baden auch nach 2030 über Intercity-Verbindungen verfügen.

Leserbrief zu den Plänen der SBB


Treffen Sie mich an einem dieser öffentlichen Anlässe

Als Historiker und Politiker nehme ich immer wieder an öffentlichen Anlässen teil. Es würde mich freuen, Sie bei nächster Gelegenheit persönlich kennenzulernen.

Nächste Anlässe finden

Geschichte – meine Leidenschaft als Historiker

Das Wissen um die eigene Geschichte ist eine gute Grundlage, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu gestalten.

Lesen Sie meine Beiträge zu geschichtlichen Themen

Über Titus Meier

Falls wir uns noch nicht kennen, so haben Sie trotzdem die Möglichkeit, etwas über mich zu erfahren.

Mehr über mich

Ihre Unterstützung

In der Politik lässt sich alleine nichts erreichen – und das ist auch gut so, schliesslich soll die Politik auch von den Menschen getragen sein. Damit ich im Sinne meiner Grundhaltung für Sie politisieren kann, bin ich auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sei es, dass Sie mich in Ihrem Bekannentkreis weiterempfehlen, sei es, dass Sie meinen Wahlkampf mit einer Spende unterstützen:

Wahlkonto:
IBAN CH96 0076 1044 0086 8200 2
FDP Bezirkspartei Brugg,
5200 Brugg
Vermerk: „Titus Meier“

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!